Über uns

Ende 1993 trafen sich 5 Musiker in Bremerhaven um Musik mit Anleihen von Marillion, Pink Floyd und Genesis zu machen. Hieraus entstand eine Band, die trotz mehrerer Umbesetzungen ihre Wurzeln nicht aus den Augen verloren hat und ihrem Grundgedanken treu geblieben ist - eigene Musik zu machen, die sich nicht mit irgendwelchen Trends und Hypes anbiedert, sondern die Artrock im Stil der späten 70er und frühen 80er spielt, ohne sich dabei vor den aktuellen Stilen zu verschliessen.
1997 veröffentlichten sie ihre selbstproduzierte Debüt-CD "Behind the mirror". Ein Konzeptalbum das sich mit der Gefühlswelt einer Frau, die für einen neuen Liebhaber ihre eigenen Kinder tötete und der Gefühlswelt ihres Mannes auseinandersetzt.
2010 löste sich die Band auf, nachdem der Drummer und der Keyboarder ausgestiegen waren.
Dirk Berger führte SEASONS OF TIME aber als Studioprojekt fort.
Gerade ist die neue CD "Closed Doors to Open Plains erschienen.

Bandmitglieder:

Dirk Berger: Bass, Keyboards, Vocals, Engineering

Malte Twarloh: Vocals, Guitar, Keyboards

Florian Wenzel: Guitar

Marco Grühn: Drums